German
English

Rangierer bis 2800 Tonnen

Unimog U 400 bis 1000 Tonnen

Leistungsstark und wirtschaftlich auf Straße und Schiene

Der Mehrfachnutzen und die Flexibilität der ZAGRO Zweiwegefahrzeuge beruhen auf dem wechselweisen Einsatz auf Straße und Schiene.

Auf der Straße...

... und im Gelände ist der Unimog mit seinen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und den vielen Gerätekombinationen ein hochwirtschaftliches Arbeitsfahrzeug.

Der Kundennutzen, die Qualität, die lange Lebensdauer und der Werterhalt des Unimog sind weltweit bekannt.

Auf der Schiene...

... ist der Unimog, ausgerüstet mit der ZAGRO Zweiwegeeinrichtung, ein vollwertiges Schienenfahrzeug. In bedarfsgerechter Ausrüstung präsentiert sich der Unimog auf der Schiene als Rangierer, Bau-, Reparatur- und Wartungsfahrzeug sowie als Hilfs- und Rettungsfahrzeug.

Die Ausstattung des Zweiwegefahrzeugs ist dabei individuell auf Kundenforderungen und Bahnvorschriften abgestimmt.

Der schnelle Wechsel zwischen Schiene und Straße ermöglicht ein Höchstmaß an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Mit dem ZAGRO Zweiwege-Unimog kommt man auf dem kürzesten und schnellsten Weg zum Einsatzort. Ein niveauebener Gleisbereich von fünf Metern Länge ist ausreichend, um das Fahrzeug auf- oder abzugleisen. Ein geübter Fahrer benötigt dafür weniger als drei Minuten.

Schienenführung mit Systemachse

Unsere patentierte Schienenführungseinrichtung zeichnet sich durch hervorragende Laufeigenschaften aus. Das Führungsrad ist nah am Gummirad positioniert und sorgt so für perfekte Spurtreue. Der ruhige und entgleisungssichere Schienenlauf ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung in der Konstruktion und Fertigung von Schienenführungen.

Die ZAGRO Schienenführung basiert auf einer Systemachse für alle Schienenradtypen und -größen: die sicheren und robusten Schienenführungsräder mit einem Durchmesser von 400 mm, alternativ die Gelenkrollenspurhalter mit einem Durchmesser von 136 mm für enge Bogenradien.

Modernes zentrales Bedienpult

Die CAN-Bus basierende Steuerungstechnik ist modular aufgebaut. Das zentrale LCD-Bedienpult mit integriertem Diagnosesystem gewährleistet einfache Handhabung und bietet die Möglichkeit der Fernwartung über das weltweite GSM-Netzwerk.

Waggonbremsanlage bis 1000 Tonnen

Beim Einsatz als Rangierfahrzeug wird der Unimog mit einer Waggonbremsanlage für bis zu 1000 t Anhängelast ausgestattet. Leistungsstarke Kompressoren, Waggonvorrangfüllung, elektronisches Führerbremsventil mit Füllstoßangleichung, Zweikammerlufttrockner, digitale Brems- und Lösedruckanzeige sowie automatische Betriebsstundenüberwachung gewährleisten den zügigen und sicheren Rangierbetrieb.

Polymergussgewicht

Durch das formschöne Polymergussgewicht werden Funktionalität und harmonische Linienführung des Unimog in idealer Weise kombiniert. Ein ausgeklügeltes modulares Baukastensystem lässt alle Kombinationen zu: Waggonbremsanlage, Lufttrockner, integrierte Sandstreuer, Hemmschuhhalter, Funkfernsteuerung, Ersatzradhalterung. Eine Nachrüstung ist möglich.

Kupplungssysteme

Kuppelstangen sind in unterschiedlichen Ausführungen lieferbar: mechanisch, automatisch, mit Hochschwenkeinrichtung, mit Dämpfung oder als kundenspezifische Sonderlösung.

Funkfernsteuerung

Für den Ein-Mann-Rangiereinsatz wird das Zweiwegefahrzeug mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. Verschiedene Sicherheitsstandards von der Anforderungsklasse AK4 bis AK6 werden dargestellt. ZAGRO ist bekannt für die logische und übersichtliche Anordnung der Komponenten.

Bahntechnische Ausrüstungen

Entsprechend der jeweils geltenden Bahnvorschriften rüsten wir Ihr Fahrzeug aus: Signallicht- und Warnanlage, Drucklufthorn, Glocke, induktive Zugsicherung INDUSI, Sicherheitsfahrschaltung SIFA, Zugbahnfunk MESA, Not-Aus-Schaltung, Erdungseinrichtung, Gleisstromüberbrückung. Alle erforderlichen Bahnabnahmen können Sie in unserem Hause vornehmen lassen. 

ZAGRO Unimog Rangiertechnik

TERBERG/ZAGRO Truck bis 2800 Tonnen

Das neue Zweiwegefahrzeug TERBERG/ZAGRO Truck RR222/282 ist für Anhängelasten bis 2800 t konzipiert. Mit der Verwendung von Großserienteilen wurde ein Sonderfahrzeug entwickelt, das zu 90% aus Standardkomponenten besteht. Die jahrzehntelange Erfahrung der Unternehmen TERBERG und ZAGRO in deren jeweiligen Marktsegmenten vereint das fundierte Knowhow in der Fahrzeugtechnik und Bahntechnik.

Bei der Entwicklung wurde großen Wert auf das Antriebskonzept gelegt: mit zwei angetriebenen Achsen, die auf die geforderte Schienenspurweite ausgelegt werden, ist für hohe Traktion gesorgt. Die vordere Lenkachse besitzt eine deutliche größere Spurweite als die Antriebsachsen, damit bietet das Fahrzeug den Vorteil eines engen Wendekreis von 13,54 Meter.

Auch auf die Waggonbremsanlage wurde das Augenmerk gerichtet: schon bei der Minimaldrehzahl des Dieselmotors vom Fahrzeug erreicht der Verdichter die maximale Förderleistung - zum Vorteil für den Betreiber.